Über uns

Die Estnische Bioprotein Kooperation wurde 2017 von den fünf größten Hanfbauern in Estland gegründet. Im Jahr 2018 haben wir eine hochmoderne Hanfproduktionsanlage gebaut, die in der Lage ist, Hanf zu sortieren, zu entschälen und Öl zu pressen. Es ist die größte Entschalungsfabrik in Europa mit einer Zero-Waste-Produktion. Estland ist der drittgrößte Hanferzeuger in Europa und mehr als die Hälfte der landesweiten Ernte wird von unseren Mitgliedern und Partnern produziert. Insgesamt mehr als 6000 ha pro Jahr.

  • Niedriger THC-Gehalt in allen unseren Produkten
  • Zero-Waste Produktion
  • Garantierte Versorgung mit Rohstoffen
  • Hanf ist CO2-negativ
  • Hohe Qualität

14 Jahre Hanfanbau

Wir bieten breite Palette von Produkten an, die von geschälten Hanfsamen und Hanföl bis hin zu Hanffasern und Hanffutteröl reicht. Darüber hinaus sind wir einer der wenigen zuverlässigen Hersteller von hochwertigem Bio-Hanfprotein 70 %. Wir sind nach ISO 22000 und dem Bio-Siegel zertifiziert und verkaufen unsere Produkte als Bulkware oder unter einer Eigenmarke.

Um kontinuierlich hochwertige Hanfprodukte verarbeiten zu können, bauen wir auch unser Hanfangebot Jahr für Jahr weiter aus. Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren der zweitgrößte Hanfproduzent in Europa zu werden. Wir mögen ein kleines Land sein, aber wir sind dafür bekannt, dass wir große Dinge bewegen können. Außerdem gibt es in Estland viel Ackerland, was uns hilft, unsere Vision zu verwirklichen.

Vom Boden und der Ernte bis zur Verarbeitung, Lagerung und dem Transport bemühen wir uns, nur den besten, reinsten und ethischsten Hanf der Welt zu liefern.

Ein Bio-Hanffeld der Estnischen Bioprotein Kooperation in Estland
Ein Bio-Hanffeld der Estnischen Bioprotein Kooperation in Estland

Hanfanbau

Alles begann mit dem Anbau von Hanf. In Estland wird schon seit einiger Zeit Hanf angebaut – mit dem einzigen Ziel, Hanfsamen zu ernten und ins Ausland zu verkaufen. Da die Erfahrungen der Landwirte mit dem Verkauf der Hanfsamen ins Ausland nicht so reibungslos verliefen wie erhofft, kam es zu einer neuen Idee. Unsere Landwirte sind sehr gut im Hanfanbau, haben aber kein Interesse an der Produktion oder dem Verkauf. Deshalb haben wir eine Hanfverarbeitungsanlage gebaut und aus einer unangenehmen Erfahrung ein gutes Geschäft für alle Beteiligten gemacht – auch für unsere Bauern. Die Landwirte freuen sich über den Hanfanbau, und wir freuen uns über eine zuverlässige Versorgung von höchster Qualität. Der Hanfanbau ist in Estland also eine Win-Win-Situation.

Land

Für einige Menschen mag es überraschend sein, aber in Estland gibt es jede Menge Ackerland. Die Landwirtschaft ist ein wichtiger Teil unserer Geschichte – daher gibt es bei uns viele erfahrene Landwirte über Generationen hinweg. Das ist einer der Gründe, warum wir beim Hanfanbau zu den führenden Ländern in Europa gehören. Eine weitere interessante Tatsache ist, dass mehr als 22% des Landes in Estland ökologisch bewirtschaftet wird. Dank unserer reinen nordischen Luft und Natur haben wir ideale Bedingungen für den Anbau von Hanf und anderen Kulturen. An Land für den Hanfanbau mangelt es uns nicht, und das ist der Hauptgrund, warum wir jedes Jahr mehr und mehr Hanf anbauen.

Erfahrung

Unsere Landwirte bauen seit 14 Jahren Hanf an, aber das Know-how wird in unserem Land seit fast einem ganzen Jahrhundert gepflegt! Dank der langjährigen Erfahrung unserer Landwirte wissen wir genau, was unsere Pflanzen bei jedem Schritt brauchen. Die Natur ist mitunter schwer zu durchschauen, aber aus guten und schlechten Erfahrungen haben sie gelernt. Wir wachsen als Kooperation weiter und stellen ständig neue Landwirte ein. Dank unserer Erfahrung ist es einfach, mit neuen Landwirten zusammenzuarbeiten, die am Hanfanbau interessiert sind.